Suche
Kreis
PLZ
Ort

Objekte

Übersicht
Berlin Uckermark Oberhavel Ostprignitz-Ruppin Prignitz Barnim Havelland Potsdam Brandenburg/Havel Potsdam-Mittelmark Teltow-Fläming Dahme-Spreewald Oder-Spree Frankfurt/Oder Märkisch-Oderland Cottbus Elbe-Elster Oberspreewald-Lausitz Spree-Neiße Land Brandenburg

Portrait  

Karte

Herrensitz

14728 Rhinow  (Havelland)


Foto

Weitere Abbildungen

Abriss:1972

HAUPTGEBÄUDE
Nach dem Dreißigjährigen Krieg "nahm eine Frau von der HAGEN aus Stölln ebenfalls wüste Bürgerstellen an sich und gründete den sog. "Neuen Hof" in Rhinow, den sie ihrem Sohn Adam Christian von der HAGEN (1591-1665) als Wohnsitz übergab. Dieser baute dort kurz vor 1664 ein neues Wohnhaus. (..). Nachdem der "Alte Hof" weitgehend aufgegeben wurde, bemühte sich die HAGENs um die Erhaltung des "Neuen Hofes" mit dem Wohnhaus und den verschiedenen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Eine Beschreibung aus dem Jahr 1935/36 erwähnt neben dem Wohnhaus auch (..) ca. 30 (Neben-)Gebäude. (..). Das heute nicht mehr vorhandene zweigeschossige Herrenhaus von 15 x 3 Achsen erhielt 1935 neue elektrische Leitungen. (..). Eine Abbildung aus dem frühen 20. Jh. zeigt das Gebäude neben dem Pfarrhaus giebelständig zum Markt stehend. (..). Durch das Laub der Bäume erkennt man das langgestreckte, mit einem Krüppelwalmdach versehene Herrenhaus, dessen Fassade durch Rustizierung im Mauerwerk und durch Dreiecksgiebel sowohl in der Mittelachse als auch an den jeweils drei seitlichen Achsen risalitartig ausgestaltet war. Zwischen dem ersten und zweiten Wohngeschoß verlief ein kräftiges Gurtgesims. (..). 1972/73 hat man das wahrscheinlich marode Gebäude abgerissen. An seiner Stelle befindet sich heute ein Parkplatz. (..)." aus: Andreae, A./Geiseler, U., Die Herrenhäuser des Havellandes, 2001, S. 252/253

NEBENGEBÄUDE
"Eine Beschreibung aus dem Jahr 1935/36 erwähnt neben dem Wohnhaus auch Pferdeställe und Wagenremisen, Inspektor- und Tagelöhnerhäuser, massive Schuppen, unterkellerte Scheunen, Ställe, Familienhäuser usw. Insgesamt gehörten ca. 30 Gebäude zu diesem Gut. (..). Von den Gutsgebäuden ist kaum etwas geblieben. Sie mußten einigen Plattenbauten weichen. (..)." aus: Andreae, A./Geiseler, U., Die Herrenhäuser des Havellandes, 2001, S. 252/254

Bild/Text Einsenden


Weitere Objekte in Rhinow
 

Portrait
Burg
14728 Rhinow
Havelland
Portrait
Herrensitz
14728 Rhinow
Havelland
Abriss: 1865
Portrait
Mühle
14728 Rhinow
Havelland
Wassermühle
Abriss: 1773

Weitere Informationen

Zu Rhinow

Impressum | Datenschutz | Seitenanfang